Wahlmagie in Papua-Neuguinea

Teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Papua-Neuguinea hat gewählt. Das Ergebnis gefällt allerdings nicht jedem, denn laut einigen Parteien war Hexerei im Spiel.

Als Folge werden sämtliche Stimmen erneut ausgezählt. In Yangoru wurden sicherheitshalber Pfarrer und Priester darum gebeten, über den Wahlurnen zu beten, um eine weitere Manipulation dunkler Mächte zu verhindern. In Angoram war es Timothy Yangmari, welcher eine Petition in Umlauf brachte, die eine Neuauszählung bewirkte. Seiner Meinung nach waren es “dunkle Kräfte”, die ihm zustehende Stimmen verschwinden ließen.

Bisher wurden 21 der 111 Sitze des Parlaments verteilt. Unter anderen gewann die”People’s National Congress” acht Sitze, die “Pangu Pati” fünf und die “National Alliance” zwei.

Na dann viel Erfolg im Kampf gegen dunkle Mächte…

Quelle (Englisch)

 

Lesereise Papua-Neuguinea (Picus Lesereisen)

35 neu ab € 11,79
5 gebraucht ab € 7,50
amazon.de
15,00
Gratis Versand
19,90
Gratis Versand
Letztes Update am 4. Dezember 2017 3:02

Teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.