Gewerkschaftsstreik

Teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Eine der gierigen Gewerkschaften verlangt schon wieder mehr Geld für ihre Mitglieder. So zumindest denkt man’s sich, wenn man die Schlagzeilen liest. Allerdings gehen die gleichen Schlagzeilen bei jedem Streik um…

Unabhängig von den Aktionen der GDL vergessen einige, welche Aufgabe eine Gewerkschaft hat. Sie sorgt dafür, dass die Leute nicht für Hungerlöhne arbeiten müssen. Sicherlich gibt es überzogene Forderungen, doch das sind lediglich Verhandlungsbasen. Der Betrag soll nur wach rütteln. Letztendlich läuft es auf einen niedrigeren Betrag hinaus. Man kann es sich vorstellen wie auf einem Flohmarkt:

“Den Teller von Napoleon gibt es für 20 Euro!”
“Ich zahl 5”
“Willst du mich aushungern? 18, mindestens.”
“Du spinnst wohl! Das Ding is nicht echt, also 7.”
“Eins auf die Fresse kannst du haben!!!”

Dann prügeln sie sich und sobald die Platzwunden versorgt sind, treffen sie sich irgendwo in der Mitte zwischen 8-12 Euro. So ähnlich laufen Tarifverhandlungen – allerdings mit mehr Leuten und mehr Blut…


Teilen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.